Die drei MMM - und der goldene Schnuller

Nordrhein-Westfalen, Germany

Details

Difficulty:  
Terrain:
Size:
Listed since:   15.02.2015
Coordinates:   Only for members
Visits: 8
View:  

Log in, to mark this geocache as found.


This geocache was visited by the BetterCacher team on site.

Categories

Other

This geocache has other features. Look at the log of the geocacher that suggested the geocache.

More information on categories: view link

Logs

Member
15.02.2015 at 20:54
Eine Empfehlung per Mail:
Hallo ihr Lieben,
Hier ein absoluter Besser-Cache:

Die drei MMM - und der goldene Schnuller

Top Multi, mit tollem Hörspiel. Für jedes Alter bestens geeignet.
Viele Grüße,
René

Member
28.11.2016 at 07:59
Wir haben den Cache gestern gespielt, definitiv ein Bessercacher-Cache! Obwohl es im Prinzip nur ein QTA-Multi ist, waren wir total begeistert. Ein toll gemachtes Hörspiel begleitet den Weg und die Stationen sind sehr kreativ. Für Spontane ist der Cache allerdings eher nichts, denn man muss vorher ein paar Hilfsmittel ausdrucken und basteln. Ansonsten uneingeschränkt zu empfehlen!

Member
28.11.2016 at 21:30
Das Final fand ich klasse. Das sich das so lange hält :-D

Member
07.11.2017 at 15:25
Jetzt am Sonntag auch gemacht den Cache.
Wir waren recht flott und in einer Stunde fertig.
Superschön gemacht mit den Audiodateien.
Nur zum Empfehlen und auch der Nachfolgercache von dem Owner.
Das ist der Park der Illusionen.
Werde mal schauen ob der hier schon drin ist.

Member
30.09.2018 at 21:00
Alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei... so auch bei diesem Cache! Den ersten Anlauf, diesen Cache zu besuchen, machten wir Ende November 2016. Der Plan war, zuerst den goldenen Schnuller und anschließend im Dunkeln das Geheimnis der Bohnenranke zu machen. Doch nach spätem Frühstück im Hotel und Shopping bei Esprit fiel uns beim Blick ins Listing auf, dass wir doch was hätten ausdrucken müssen. Uuuups, und das bei sonst so guter Vorbereitung. Zurück ins Hotel war keine Alternative, bis wir vor Ort wären, wäre es eh dunkel gewesen, also ging es nur zum Nachtcache. 2017 fiel der Besuch dann einer Verabredung mit einer alten Bekannten zum Opfer, die wir jahrelang nicht gesehen hatten, also auf ein neues beim diesjährigen Ruhrpott-Besuch. Da unser heutiges Programm bis 18 Uhr offen war, starteten wir den Cachetag nach dem Auschecken im Hotel hier im altbekannten Park. Dieses Mal die erforderlichen Utensilien im Gepäck starteten wir am sonnigen Sonntag Morgen. Schnell wurde uns klar, dass dieser Cache doch sehr unserem WIG ähnelt - wenn auch unserer definitiv weniger lustige Stellen hat. Zumindest mussten wir schon bei den Namen der drei Juniordedektive erstmal herzlich lachen und auch die Hintergrundgeräusche kamen und sehr bekannt vor. Sehr schön gemacht! So waren die ersten Stationen mal sofort, mal nach kurzem Überlegen, was zu tun ist, gelöst. Ins Stolpern kamen wir erst so richtig an der letzten Station vor dem Final. Wo man hin muss war ja klar, also die Richtung. Aber dann?! Wir hatten ja solche Tomaten auf den Augen! Blind wie wir waren machten die letzten Dialoge so gar keinen Sinn mehr. Was meinen die hier nur? Während die Cacherkinder sich also eine Weile hier vergnügten, drehten wir eine Runde, bis wir uns zufällig noch einmal in die andere Richtung umblickten und uns schließlich kräftig vor die Stirn schlugen! Ja logo - DAS ist es. Hier war dann auch schnell was Passendes gefunden und wir konnten den finalen Weg zum Logbuch antreten. Vielen Dank für diesen schönen Multi, der uns viel Spaß gemacht hat! Ein blaues Herzchen bleibt natürlich auch vor Ort! TFTC Gezwitscher

Moderator
02.05.2021 at 08:17
So, jetzt sitze ich hier nach einem unglaublichen 3.800km Roadtrip durch Deutschland und einer Woche mit 190 tollen Schätzen mit einem Kaffee auf der Couch und muss die ganzen Eindrücke in Worte fassen. Wir tingelten mit unserer fahrbaren Unterkunft durch die Republik und haben dabei so viel erlebt, dass der Log wahrscheinlich den Rahmen sprengen würde... Ich versuch mich also kurz zu fassen, und wer mich kennt, weiß, wie schwer mir das fällt 😂 Wir starteten am Freitag in aller Frühe Richtung Hamburg... die Wegbeschreibung überlasse ich lieber KleinaGangsta, ich hab irgendwann den Überblick verloren und ab und zu einfach nur noch gefragt: „Wo bin ich hier eigentlich?“ 🤣 Wir ließen uns von den „Dosen“ als Reiseführer durch die Landschaft treiben und erlebten wirklich absolut alle Jahreszeiten in den paar Tagen. Zwischendurch ist KleinaGangsta dann mal nach einem Tag mit über 53.000 Schritten ein bisschen kaputt gegangen, aber auch das haben wir ohne Amputation des Beines per Handsäge wieder hinbekommen 😂 Wir haben tolle Menschen getroffen... teilweise Begegnungen mit denen wir niemals so gerechnet hätten... Liebe Grüße nochmal, ihr wisst, dass ihr gemeint seid 🍀 Diese Woche hat mir wieder einmal gezeigt, dass wir das beste Hobby der Welt haben und ich bin sehr dankbar, dass ich das alles erleben darf... Ohne die Onwer wäre dieser Trip wieder einmal nicht möglich gewesen... eine große Verneigung geht an jeden einzelnen von euch! Dankeschööön 🤗 Und da ich mir nicht mit vielen Leuten ungeduscht eine Woche einen Bus teilen würde und man sich danach noch riechen kann, geht auch ein dickes „Danke, du Kacksack“ an meinen FROKG-Kumpanen KleinaGangsta... 🐸🤘🏻🐸 Natürlich haben wir wieder einmal nicht alles geschafft, so dass der Plan fürs nächste Abenteuer schon wieder grob steht... Ick freu mir! 🙃 Jetzt aber mal zum Hauptdarsteller...zum Cache: Nuckel, Nunni, Duddu, Diddi,Nucki (so hieß er bei meinem Cachernachwuchs 😂), Duttel, Zuzzi, Duzl oder Dizi... Namen gibt es ja viele für dieses Ding, aber in Gold? 😂 Noch nie gehört... und schon gar nicht gesehen! Also wollten wir dieses mysteriöse Objekt mal begucken 🤗 Zuhause hatte ich alles vorbereitet, eigentlich hasse ich ja Basteln, aber hey, so schlimm war’s gar nicht und so konnten wir bestens vorbereitet in die Mission starten. Sehr, sehr coole Ideen für die jeweiligen Stationen und durch die Machart quasi wartungsfrei und absolut muggelsicher... genial gemacht! Über dir Qualität der Audiofiles waren wir echt überrascht... sowas hatten hier ja schon öfter, aber hier war die Qualität echt professionell 👍🏻 Ein klitzekleines bisschen enttäuscht war ich über die Finaldose, aber ich kann gut verstehen, dass hier sicher ein größeres Exemplar keine gute Überlebenschancen hätte. Dafür zauberte mir dann wieder, das so super passende, Gästebuch ein Lächeln ins Gesicht, so dass wir sehr glücklich und zufrieden in Richtung des Feierabendbieres und der Schlafsäcke ziehen konnten, denn das war für heute unser letzter Cache. Danke für den Riesenspaß, für den ich gern einen blauen „Nucki“ da lasse 🤗 Vielen Dank für die Such(t)befriedigung und viele Grüße aus Berlin von FrauOrientierungslos 🤘🏻 Team FROKG Don‘t just count your finds, make your finds count 🍀 **[Cache des Jahres Berlin 2021](https://www.cache-des-jahres-berlin.de/)** Das neue Jahr hat begonnen und damit gibt es auch für alle Caches, die seit 1.1.2021 versteckt wurden, die Möglichkeit für den diesjährigen Wettbewerb nominiert zu werden. Wir sind schon sehr gespannt, was das Cachejahr 2021 für uns bereit hält und freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer 🍀. Registriert euch doch einfach für den **[Newsletter](https://www.Cache-des-Jahres-Berlin.de/Newsletter/)** , dann werdet ihr über alle Neuigkeiten und Aktionen informiert.

Member
04.06.2021 at 21:00
Irgendwann kam von Oceans 2/7 die Info, dass sich dieser Cache doch prima anhört und man hier doch mal auf die Suche nach dem Schnuller gehen sollte. Der Vorabend wurde gemütlich mit Bastelarbeiten verbracht (Anm.: in Ermangelung eines Farbdruckers mit liebevoller Nach-Koloration [;)] – die Farben braucht man wirklich). So ging es dann heute am Brückentag los, den goldenen Schnuller zu finden. Lediglich an Station 2 hatten wir echte Ladehemmungen. Aber mit Hint und Super-Hint ging es dann weiter und die Runde konnte erfolgreich nach 2 Stunden abgeschlossen werden. Für die schöne und phantasievolle Ausarbeitung lasse ich gerne eine blaue Schleife hier. Danke für die schöne Zeit und TFTC. [^]

Log in, to write a log.

Map

Nearby geocaches

Die drei MMM und das unbekannte Flugobjekt

Nordrhein-Westfalen, Germany

  • 1.45 km
  • D: 3 | T: 2
  • 23.09.2021

Im ❤ Geocacher - Cache gesucht, Freunde gefunden

Nordrhein-Westfalen, Germany

  • 9.80 km
  • D: 4 | T: 3.5
  • 04.03.2019

Hexbachtal Runde - der Bonus

Nordrhein-Westfalen, Deutschland

  • 9.76 km
  • D: 3.5 | T: 3.5
  • 29.03.2021

Detektei Leo Käschinskis 2. Fall

Nordrhein-Westfalen, Germany

  • 12.76 km
  • D: 3.5 | T: 2
  • 31.08.2016

10³

Nordrhein-Westfalen, Germany

  • 12.54 km
  • D: 4 | T: 3
  • 17.08.2010

Canale Grande

Nordrhein-Westfalen, Germany

  • 13.98 km
  • D: 2.5 | T: 4
  • 29.03.2010

Report this Geocache

Is there an problem with with geocache listing? This could be a cache quality issue, incorrect data, or something else.

Report
×

Report a Problem with GC59GRG

×

Do you really want to delete this log?

Delete permanentlyn

×

Your log has been posted.

×

The log has been deleted.

×

Thank you for your report.

×

Your log is older than 24 hours and can therefore no longer be edited. If the log needs to be changed urgently, contact support.

×

Your log has been changed.

×

Your visit has been deleted.

×

Your visit has been marked. Leave a log and share your experience.

×

Visits

Mark found geocaches as visited and thus keep an overview when planning new tours. A visited geocache is shown in the geocache view, in search and on the map.

Explanation

Geocache not yet visited

Visited geocache

×