HOUDINI

Nordrhein-Westfalen, Germany

Details

Difficulty:  
Terrain:
Size:
Listed since:   26.06.2019
Coordinates:   Only for members
Visits: 5
View:  

Log in, to mark this geocache as found.


This geocache was visited by the BetterCacher team on site.

Categories

Recommendation

This geocache is recommended by the BetterCacher reviewers.

Gadget-Cache

This geocache is characterized by a special handicraft, cool gadget, etc.

Location

This geocache shows you a great location, which you have certainly not seen yet.

More information on categories: view link

Logs

Administrator
26.06.2019 at 19:21
HOUDINI (GC876XG) von Di-Do

Vorschlag per Mail von Mi-Team

Zunmächst ein schönes Rätsel, aber ein Outdoorteil, der seinesgleichen sucht. Kann hier nicht genauer beschrieben werden, hat uns aber unglaublich begeistert, etwas ganz besonderes und füllt einige Stunden...

Liebe Grüße
Jan Ole

Member
28.07.2019 at 21:00
Bevor das Rätsel heraus kam sollte ich den Beta-Test machen. Doch aus Zeitgründen bin ich dazu nicht gekommen [:P]. ***Houdini*** war mir schon aus meiner Kindheit bekannt. So wusste ich, dass ***Houdini*** einen Elefanten verschwinden lassen konnte. *** Dann wurde das Rätsel veröffentlicht und unser Jahresurlaub stand an. Gelöst wurde der Innenteil dann in unserem Urlaubsort ***Wesselburen/SH***. Durch das Rätsel habe ich nun viel mehr über das Leben und Wirken von ***Houdini*** erfahren. *** Dann galt es einen Termin für den Außeneinsatz zu finden. Der Teil sollte mit ***Tinka11 und Niersboot*** geschafft werden. Ein passender Termin konnte gefunden werden und wir fieberten dem Ereignis entgegen [;)]. Um 11:00 Uhr trafen wir uns am ***gestrandeten U-Boot***. Nachdem wir den Zugang mit der richtigen Idee von ***Tinka11*** geschafft war, konnten die Rätsel im Inneren angegangen werden. Dazu möchte ich mich allerdings im Einzelnen nicht äußern [8D]. Nur soviel, es ging leider nicht ohne TJ, denn ein Rätsel haben wir nicht verstanden. Bei einem weiteren Rätsel hatten wir Interpretationsprobleme [xx(]. Nachdem die Fehler gefunden waren, hatte ***Rebutia*** die richtige Idee 💡. Nach fast vier Stunden haben wir das Logbuch erreicht. Um 14:50 Uhr habe ich mich in dem Logbuch verewigt [^]. In dem ***U-Boot*** prangt nun ein weiteres ***blaues Herz*** 💙. *** Danke an ***Di-Do*** für das tolle Rätsel und den schönen Cache. *** ***Grüße aus Kevelaer und happy hunting, Willy***

Member
27.02.2021 at 21:00
Vor dem Nachtcache ging es mit Püppi1 noch zu Houdini. Was für eine Aufgabe. Wir kämpfen uns von Station zu Station. Nach ca 2 Stunden konnte dann das Logbuch signiert werden 😎😄😊😉. Vielen Dank für diesen Cache und Grüße aus Hille von Sito1505 😉 😉 P.s die Schleife ist natürlich Ehrensache 😉 😉 😉 😉

Moderator
24.05.2021 at 21:54
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt... So ergab es sich relativ kurzfristig, dass es zusammen mit SirWolfen in Richtung Ruhrpott gehen sollte. Wenig Zeit zu planen und so stellte ich eine ziemlich chaotische PQ zusammen 😂 Mit drauf mussten auf jeden Fall die Mysterys, die wir während des Lockdowns gelöst hatten, wie z.B. der schräge Onkel Erwin, Mysterium I, ein rätselhafter Tag usw. Dann wollte ich diesmal nicht nur auf ausgetretenen Pfaden wandeln und suchte deswegen zusätzlich auch gezielt Caches mit noch nicht soooo vielen Funden aber guter Favoquote raus. Dann wurde im Akkord gerätselt... mehrere Endgeräte mit verschiedenen Rätseln liefen gleichzeitig heiß und mir qualmte nach zwei Tagen ordentlich der Kopf... aber so ganz unvorbereitet konnten wir ja, trotz aller Spontanität, nicht losfahren 😂 Letztendlich gab es diese PQ bei der klar, dass wir unmöglich alles schaffen würden... Also wurde morgens immer Befinden, Lust und Zeitplan gecheckt und die passenden Döschen aus der Liste gepickt. So kam es, dass wir uns drei Nächte hintereinander Nachtcaches gaben und dementsprechend tagsüber leicht unter Konzentrationsschwierigkeiten litten 😂 Die Tage vergingen bei den ganzen tollen Schätzen viel zu schnell und die Rückfahrt am Donnerstag zögerten wir so weit hinaus, dass wir erst nachts um 2 wieder die Berliner Stadtgrenze passierten... blöd, wenn dann um 5 der Wecker klingelt und man zur Arbeit muss 😂 Hat sich aber alles gelohnt... Ein dickes Dankeschööön an alle Owner, von denen wir einige persönlich kennenlernen durften, liebe Grüße an dieser Stelle nochmal! Und auch ein Danke an SirWolfen, der mich tatsächlich die ganzen Tage ertragen hat und auch nur einmal beim Spielen kaputt gegangen ist 😂 Da soviele lecker Döschen leider unbecacht bleiben mussten, müssen wir wohl nochmal wiederkommen 🤗 und hoffen, dass wir dann nicht so oft einregnen wie die letzten Tage... das war teilweise wirklich grenzwertig. Aber is‘ ja nunmal ein Draussenhobby und gut, dass es nur Wasser und keine Salzsäure ist, was da vom Himmel fällt 🙃 Entschädigt haben uns die vielen tollen Caches, wie zum Beispiel dieser hier: Hier traten wir zu dritt an... SirWolfen, meine beste Muggelfreundin und ich. Der Indoorteil war gemeistert, die ECA am Start und so konnte es losgehen 🤗 Der Einstieg klappte ohne Probleme... gut dass wir genau ein solches Rätsel die Tage schonmal hatten, sonst hätte das auch gern etwas länger dauern können. Im Inneren haben wir uns dann erstmal einen Überblick verschafft und die ersten Rätsel gelöst... als es dann ein wenig mehr Platz gab, machten wir Arbeitsteilung und so hatte jeder etwas zu tun und sogar meine Muggelfreundin bekam ihre Aufgaben zugeteilt, die sie mit Bravour meisterte 🤗 Den mitgebrachten Proviant brauchten wir gar nicht. Im Gegensatz zu den NCs der letzten Nächte, wo wir uns teilweise wie Anfänger fühlten, flutschten wir hier ganz geschmeidig von „Station“ zu „Station“ 🙃 Als das finale Klack ertönte, feierten wir uns gebührend und trugen uns höchst zufrieden ins Gästebuch ein... ganz großes Kino auf kleiner Fläche! Vielen Dank für die Such(t)befriedigung und viele Grüße aus Berlin von FrauOrientierungslos 🤘🏻 Don‘t just count your finds, make your finds count 🍀 **[Cache des Jahres Berlin 2021](https://www.cache-des-jahres-berlin.de/)** Das neue Jahr hat begonnen und damit gibt es auch für alle Caches, die seit 1.1.2021 versteckt wurden, die Möglichkeit für den diesjährigen Wettbewerb nominiert zu werden. Wir sind schon sehr gespannt, was das Cachejahr 2021 für uns bereit hält und freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer 🍀. Registriert euch doch einfach für den **[Newsletter](https://www.Cache-des-Jahres-Berlin.de/Newsletter/)** , dann werdet ihr über alle Neuigkeiten und Aktionen informiert.

Member
14.08.2021 at 21:00
Am heutigen Urlaubstag genossen wir erstmal das schöne Wetter (was ja in diesem Sommer viel zu rar war...) und die direkte Nähe zum Wisseler Badesee. So packten wir den Kram zusammen, liefen die stolzen 50 m zum Türchen und genossen dann stundenlangen Badesee bzw. Relaxen auf der Wiese mit der Reiseliteratur. Am Nachmittag ging es dann zu Kaffee und Kuchen wieder rüber zum Ferienhaus. Die Kids hatten keine Lust mehr auf Unternehmungen, aber wir brauchten noch etwas "Action" und hatten uns morgens einen Termin für Houdini am späten Nachmittag gebucht. Die Empfehlung für diesen Mystery hatten wir bereits erhalten, als wir im Herbst in Xanten waren. Seinerzeit schafften wir es zwar noch, das Rätsel zu lösen (uff, das hat uns schon nen Moment beschäftigt... gar nicht so ohne!),aber fanden keinen Termin mehr, um hier an den Start zu gehen. So eine Woche ist halt schnell vorbei. So näherten wir uns am heutigen Nachmittag dem U-Boot. Superpünktlich. Nur Bedenken wegen der klimatischen Bedingungen hatten wir. Schließlich knallte heute recht ordentlich die Sonne... Die Mitbewohner auf diesem Grundstück hatten wir auch schnell entdeckt, aber die interessierten sich heute absolut null für uns und nur für ihr Gras. Also legten wir los... hinein ins Vergnügen. Die erste Hürde war schnell genommen und wir konnten im U-Boot Platz nehmen. Bereits hier bestätigte sich: wie gut, dass die Cacherkids nicht mitwollten! Bei den vorhandenen Platzverhältnissen und den aktuellen pubertären Phasen wäre die D-Wertung für uns ins Unermessliche gestiegen. Da geben sie alles, einem die Situation zu vermiesen. So konnten wir als eingespieltes Team zu zweit systematisch vorgehen. Die ersten beiden Rätsel hatten wir so schnell gelöst. Bei Rätsel 3 hatten wir eine Idee (die sich später als die Richtige herausstellte), kamen aber mit unserem recht improvisierten Equipment nicht direkt zu einer Lösung und stellten bei weiteren Überlegungen dann fest, dass unsere gute UV-Lampe fehlt. Also stapfte Herr Gezwitscher erstmal zurück zum Auto, um festzustellen, dass die Lampe im Ferienhaus liegt. Musste halt die Funzel der Gattin ran - aber nicht hier. Ein Cacherkollege bestätigte uns schließlich, dass unsere Überlegung goldrichtig war. Wir hatten nur zu "unsauber" hantiert. Also gemeinsam nochmal ran und dann flutschte auch diese Aufgabe. Doch das Schloss war uneinsichtig. Also alles nochmal überprüft und einen Fehler bei Aufgabe 1 ausgemerzt (die Männer und das Gehör... 🙈😜). Weiter ging es... was auf den ersten Blick schwer kompliziert und anspruchsvoll aussah, ging uns schließlich echt gut von der Hand. Jeder schnappte sich ein Rätsel - ganz nach den Fähigkeiten und Talenten - anderes errätselten wir gemeinsam, so dass wir super flott den nächsten Schlosscode ermittelt hatten und wieder ein Stück näher Richtung Logbuch rückten. Auch hier war es wieder gewohnte Teamarbeit, die uns die einzelnen Rätsel flott von der Hand gehen ließ. Nur bei Rätsel 4 deuteten wir die Aufgabe einen Tick anders wie gedacht - was uns schließlich bei der Ermittlung des Finalcodes fast das Genick brach. Kamen wir bis hier super flott durchs U-Boot saßen wir da nun mit unseren Zetteln und Aufzeichnungen, Zahlen ... und schauten verwirrt auf das, was sich uns erschließen sollte. Tat es aber nicht?! Irgendwann kam ein Gedanke auf, dass ja... aber ... nicht passt.... Kurz vor die Stirn geschlagen, Rätsel 4 abgeändert und schon passte es auch mit dem Code fürs Final. So konnten wir nach knapp 3 Stunden (inkl. Suche nach UV-Lampe, ausgiebigem Dokumentieren und Fotografieren und langem planlosen Herumsitzen) das U-Boot wieder verlassen. Ein handwerklich wirklich toll gemachter Cache mit knackigen, schönen Rätseln. Lieben Dank für die Woodcoin, die wir ein paar Tager später noch holten, als wir in der Nähe waren. Die Kids waren letztlich doch neidisch, dass sie nicht mitgekommen waren.. 🤷😁 Natürlich bleibt ein Favo hier! TFTC Gezwitscher

Log in, to write a log.

Map

Nearby geocaches

Das letzte Einhorn

Nordrhein-Westfalen, Germany

  • 5.24 km
  • D: 3.5 | T: 3
  • 16.04.2019

Die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär

Nordrhein-Westfalen, Germany

  • 7.32 km
  • D: 3.5 | T: 3.5
  • 08.07.2014

Auf der Spur des Regenbogendiamanten

Nordrhein-Westfalen, Deutschland

  • 11.90 km
  • D: 3.5 | T: 4
  • 27.05.2020

#64 BONUS GRAS (GORDO's SCHATZ)

Nordrhein-Westfalen, Germany

  • 15.84 km
  • D: 5 | T: 2.5
  • 19.10.2021

*S-A-N-D-M-A-N-N*

Nordrhein-Westfalen, Germany

  • 19.22 km
  • D: 4.5 | T: 2
  • 28.11.2021

Der Hauptgewinn

Nordrhein-Westfalen, Germany

  • 19.48 km
  • D: 3.5 | T: 1.5
  • 22.10.2021

Report this Geocache

Is there an problem with with geocache listing? This could be a cache quality issue, incorrect data, or something else.

Report
×

Report a Problem with GC876XG

×

Do you really want to delete this log?

Delete permanentlyn

×

Your log has been posted.

×

The log has been deleted.

×

Thank you for your report.

×

Your log is older than 24 hours and can therefore no longer be edited. If the log needs to be changed urgently, contact support.

×

Your log has been changed.

×

Your visit has been deleted.

×

Your visit has been marked. Leave a log and share your experience.

×

Visits

Mark found geocaches as visited and thus keep an overview when planning new tours. A visited geocache is shown in the geocache view, in search and on the map.

Explanation

Geocache not yet visited

Visited geocache

×